28.05.2016 Shots Ballin' & Movie

Am 28.05. veranstalten wir unser Junior Shots Event, an dem auch die Senioren sehr gerne gesehen sind.

 

Der Fahrplan für den Tag sieht folgendermaßen aus:

 

Ab 14:30 Uhr geht es mit einem Basketballprogramm in der Halle los.
Ab 18:30 Uhr machen wir eine Snackpause.


Und dann ab 20 Uhr....
Blockbuster Filmvorführung mit Popcorn und Getränken

 

Als Special gibt es noch ein unglaubliches, in seiner Art noch nie da gewesenes, neues Shots T-Shirt.

 

Die Anmeldegebühr für den Tag beträgt 25 Euro.
Darin sind die komplette Verpflegung für den Tag sowie das T-Shirt enthalten.

Die Anmeldungen erhaltet ihr von euren Coaches.

 
Wir freuen uns auf euch!

0 Kommentare

Basketball ohne Grenzen!

Die All-Stars des Rhine Roster empfangen die syrische Basketballmannschaft Souriana Am 30.04. um 20:30h ist es soweit:

Das Comenius Gymnasium in Düsseldorf öffnet seine Pforten für ein Spiel der besonderen Art. Die syrische Basketballmannschaft "Souriana", betreut von Giants- Coach Mahmoud Al-Abed, tritt erneut im "Home of the Giants" an der Lütticher Straße an, wird jedoch dieses Mal von einem der bekanntesten syrischen Basketballer, Michael Mandanly, unterstützt. Gegner ist dieses Mal eine Auswahl des "Rhine Rosters", dem unter anderem prominente Namen wie Till-Joscha Jönke (Hanau White Wings) und Dennis Heinzmann (Bayer Giants Leverkusen) angehören.

Das Rhine Roster ist ein Zusammenschluss mehrerer Vereine aus Düsseldorf und Umgebung, die gemeinsam das Ziel der optimalen Förderung von Talenten aus der Gegend verfolgen. Im Zuge des Spiels stellt nun jeder Verein einen seiner besten Akteure für die Auswahlmannschaft zur Verfügung, die gegen Souriana antreten wird.

 

Das von Mahmoud Al-Abed betreute Team reist derzeit durch Deutschland, um den Spielern die Möglichkeit zu bieten, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und zeigte bereits im Comenius Gymnasium gegen die zweite Herren-Mannschaft der Giants eine mehr als achtbare Leistung. Nun erhalten sie in Person vom mittlerweile 35 Jahre alten Michael Mandanly Unterstützung von einer echten Größe des syrischen Basketballs. Seine Fähigkeiten demonstrierte er insbesondere im Jahr 2007 bei den FIBA Asia Games, dem Äquivalent zu den Europameisterschaften, als er in sieben Partien für sein Land satte 33.1 Punkte bei einer Quote von starken 59.2% aus dem Zweierbereich auflegte. Seine Karriere verbrachte er überwiegend in seiner Heimat, bevor die politischen Konflikte ihn in den letzten Jahren nach China, die Philippinen und den Libanon verschlug.

 

Verstärkung holte sich dementsprechend auch das Rhine Roster in Person von Till-Joscha Jönke und Dennis Heinzmann, die beide in Deutschlands zweithöchster Liga, der Pro A, aktiv sind und im Comenius Gymnasium für ausgeglichene Verhältnisse sorge sollen. Es verspricht ein hochklassiges Spiel zu werden, bei dem neben dem Wettbewerb jedoch vor allem der gemeinsame Spaß im Vordergrund steht.

Neben musikalischer Unterstützung wird auch abseites des Feldes in Form von Gegrilltem für das leibliche Wohl gesorgt sein. Der Eintritt für das Spiel ist selbstverständlich frei, dafür steht es jedoch jedem Besucher offen, für ein gemeinnütziges Projekt zu spenden, welches die Flüchtlingsarbeit unterstützt.

 

"Wir freuen uns sehr auf das Spiel und auch darüber, dass wir Basketballer von solchem Format bei uns präsentieren können. Es ist immer etwas besonderes, neben dem Liga-Alltag auch mal etwas anderes zu erleben. Die Mannschaft von Souriana hat uns schon im ersten Spiel beeindruckt, wobei es vor allem erfreulich war, wie sehr Sport den kulturellen Austausch von Personen mit völlig verschiedenem Hintergrund vereinfacht hat. Ich denke, dass es für jeden Basketballbegeisterten aus der Umgebung ein Muss ist, hier vorbeizuschauen", so Jonas Jönke, sportlicher Leiter der Giants.

0 Kommentare

Shots Sonntag im Überblick

U12 gegen ART

 

Eigentlich auf Augenhöhe präsentierte sich unsere U12 gegen ART. In einem Spiel in dem es hin und her ging, hatten die Gäste aus Düsseldorf einfach das glücklichere Händchen auf ihrer Seite.

Unsere U12-Kids hatten jede Menge offene Würfe und auch viel 2nd Chances, doch leider fiel zu wenig durch den Ring. Dazu kamen der ein oder andere Ballverlust zu viel und somit stand es am Ende 23-45 für ART.

 

U18 gegen Emmerich

 

Beim Blick auf die Tabelle hätte man denken können, dass das Spiel für unsere U18 aussichtslos sein würde - als Letzter gegen den Tabellenzweiten. Aber gemäß dem Motto, dass das Spiel erst verloren ist, wenn es vorbei ist, zeigten die U18-Jungs eine wirklich couragierte Leistung.

Der Start war holprig und das erste Viertel ging deutlich mit 6-18 verloren. Doch die anderen drei Viertel waren für die Shots deutlich besser. Wechselnde Defense brachte Emmerich unter Druck und der Rückstand schmolz von -16 bis auf -6 (28. Minute). Am Ende hat es für mehr leider nicht gereicht, aber die U18 wird mit dieser Leistung noch das ein oder andere Team überraschen. Endstand: 46-64.

 

1. Damen gegen Hüls

 

Den ersten Sieg gab es dann für die Shots am Nachmittag beim Spiel der 1. Damen gegen Hüls. Nach einem soliden Start ins Spiel führten die Shots-Ladies schnell und bauten den Vorsprung bis Mitte des zweiten Viertels auf zehn Punkte aus (27-17). Doch leider wurde dieser Vorsprung nicht bis in die Halbzeit gerettet und Hüls kam wieder ran.

Das gleich Spiel wiederholte sich auch im dritten Viertel. Zweistelliger Vorsprung (43-32), um die Gäste mit einem 7-0 Lauf doch wieder ins Spiel kommen zu lassen.

In den letzten zehn Minuten sah es erst so aus, dass Hüls das Spiel noch drehen kann, aber unsere Damen beendete das Spiel mit einem beherzten 8-2 Lauf und sicherte sich somit den Sieg (56-49).

 

1. Herren gegen Vernum

 

Nichts entgegenzusetzen hatte am letzten Spiel des Abends GW Vernum gegen unsere 1. Herren. Leider verletzte sich gleich in der ersten Minute des Spiels der Aufbauspieler von Vernum, was die Gäste natürlich weiter schwächte.

Die Shots waren laufstark und engagiert und gewannen die erste Halbzeit souverän mit 49-27. Wie in den letzten Spielen scheinen unsere Herren die Konzentrationsschwächen bei hohen Führungen abgelegt zu haben. Die Defense im Q3 war absolut herausragend - Vernum erzielte lediglich zwei Punkte (29-2).

Auch im letzten Viertel rollte der Offense-Zug mit Höchstgeschwindigkeit weiter! Nochmal 34 Punkte aufs Scoreboard gepackt und somit die höchste Punkteausbeute der Saison erreicht - Endstand: 112-46.

0 Kommentare

Halbfinale im Kreispokal erreicht!

Gestern Abend fand das Kreispokalviertelfinale der Herren statt. Unsere 1. Herren gegen den OTV 3. Die Rollen war zu Spielbeginn klar verteilt - alles andere als ein Sieg gegen Osterath 3 wäre eine Blamage.

 

Aber gemäß aller Pokalmythen hatten unsere Herren einen katastrophalen Start. In der Defense schläfrig und offensiv ohne Ideen stolperten wir durch die ersten zehn Minuten. Folgerichtig gewannen die Gäste das Q1 mit 17-13.

 

Die Defense-Umstellung auf Manndeckung zum zweiten Viertel zeigte dann etwas Wirkung. Die Shots waren konzentrierter und vor allem defensiv endlich auf dem Platz. Die Offense stockte im SetPlay allerdings noch viel zu häufig. Die Distanzwürfe wollten gegen die tiefe OTV Zone nicht fallen und Alternativen zum 3er waren gestern Abend selten zu finden. Dennoch führten wir zur Halbzeit mit Zehn (32-22).

 

Man merkte den Shots Herren an, dass sie mit der Leitung in HZ 1 unzufrieden waren und dass sie in den zweiten 20 Minuten mehr zeigen wollten. Dies gelang - wenn auch ohne Glanz. Die Distanzschützen zeigten zuverlässiger ihr Können (10 Dreier in der zweiten Halbzeit, 14 insgesamt), was dann auch automatisch zu größeren Lücken in der Gäste Defense sorgte. 27 Punkte im dritten und 26 im vierten Viertel scorte unsere Herren und gewann das Spiel verdient mit 85-44.

 

Am Sonntag heißt es allerdings wieder einige Gänge hochschalten, damit auch die nächste Pflichtaufgabe in der Landesliga erfüllt wird.

 

Es spielten: Bierholz, Wanders, Odobasic, Dombrowsky, Winkels, Nöthen, Königs, Schnarbach, Al-Zaher, Jahn, Stricker und Gerigk

0 Kommentare

Auswärtssieg in Uerdingen

Am Sonntag den 31.01.2016 hieß es mal wieder Game-Time für die 1. Herren der BG Shots. Das Auswärtsspiel in Krefeld sollte der nächste Pflichtspielsieg werden, weshalb unsere Männer vorbereitet und heiß in die Partie starteten. Mit konzentrierter Verteidigung konnten in der Startphase einige Turnover erzwungen werden. Ein 9 zu 0 Lauf machte frühzeitig klar, dass wir uns mit nichts weniger als dem Sieg zufrieden geben würden. Die Defense, sowie schönes Teamplay prägten das erste Viertel, welches mit 24:13 an unsere Shots aus Kaarst ging.

 

Im zweiten Viertel gelang es unserer 1. Herren in der defensive Intensität noch einmal zu steigern. Wir ließen lediglich 8 Punkte zu, während selber 19 Punkte erbeutet wurden. Halbzeitstand: 43:21

 

In der Pause appelierte Coach Kai Achternbosch nochmal an seine Schützlinge nicht nachzulassen und weiterhin konzentriert zu spielen - was umgesetzt wurde. Auch die beiden Viertel der zweiten Halbzeit gingen verdient an die Shots, welche diese mit 25:13 und 24:6 gewannen. Endstand: 92:40 für die BG Shots.

Eine geschlossene Teamleistung und ein erfolgreiches Wochenende für unsere 1. Herren.

 

Es spielten: J. Wanders (23 Punkte), N. Stricker (17), D. Gerigk (15), J. Dambrowsky (8), E. Odobasic (8), I. Schnarbach (7), T. Haupt (6), K. Winkels (4), P. Bierholz (4)

0 Kommentare

1. Herren besiegt ART3!

Eigentlich sollte es für die 1.Herren der BG Shots Kaarst-Büttgen - derzeit auf Rank vier stehend - gegen den Tabellenvorletzten, die Drittvertretung von ART Düsseldorf ein müheloser Pflichtsieg werden, doch schon vor dem Tip-Off warnte Co-Trainer Dominic Scharmann seine Mannen eindringlich. "Unterschätzt diesen Gegner nicht, das ist nicht dieselbe Truppe wie in der Hinrunde, die haben sich gut verstärkt!"

 

Dass, dies keineswegs eine leere Drohung war und es kein einfacher Selbstläufer werden sollte, zeigte sich dann auch gleich in den ersten Spielminuten. Die Hausherren taten sich gegen die aggressive 'Man-to-man-Defense' der Gäste extrem schwer und blieben über vier Minuten ohne Korberfolg. Mit 0:6 erwischte der Gastgeber einen klassischen Fehlstart. Nach einer frühen Auszeit fanden die Kaarster, die sich stets auf die eigene Verteidigung verlassen konnten, jedoch langsam ins Spiel und führten nach zehn umkämpften Minuten schließlich mit 17:12. Unverändert ging es auch im zweiten Durchschnitt weiter, hinten souverän, vorne schwerfällig und ideenlos. Daran sollte sich auch bis zur Pause nichts ändern, mit einer im Basketball schnell aufzuholenden zehn Punkte Differenz (37:27) gingen die Teams in die Kabinen.

 

Doch während bei den Düsseldorfen das Spiel fast ausschließlich über zwei Spieler ging, zeigte Kaarst in der Folge, seine eigentliche Stärke. Durch einen tief und ausgewogen besetzten Kader kann das Team von Coach Kai Achternbosch  das Tempo nicht nur 40 Minuten lang hochhalten, sondern ist insbesondere dann, wenn die Kräfte beim Gegner nachlassen, sogar nochmal in der Lage einen Gang höher zu schalten.

 

So auch an diesem Sonntag. Mit einer extrem aggressiven Presse setzte die BG den nun immer mehr schwächelnden und müder werdenden Gästen zu und erzwang Turnover um Turnover. ART gelang es minutenlang so gut wie gar nicht mehr den Ball kontrolliert nach vorne zu bringen und so entstanden zahlreiche Fastbreak-Situationen für die Gastgeber, die den Vorsprung in die Höhe steigen ließen. "Das erinnerte schon ein bisschen an unsere Aufstiegssaison in der Bezirksliga!" resümierte "Coach K" im Anschluss an die Partie.

 

Allen voran der pfeilschnelle Simon Königs profitierte dabei von den Kaarster Tempogegenstößen und kam immer wieder zu leichten Punkten. Mit 31 Zählern war der junge Flügelspieler am Ende Topscorer des Spiels. Als sein härtester Widersacher in der zweiten Hälfte entpuppte sich dabei sogar der Ring, als er bei dem Versuch einen Fastbreak per Dunking abzuschließen, gegen diesen wieder einmal den Kürzeren zog und für einige Schmunzler auf der Shots-Bank sorgte.

 

Zu diesem Zeitpunkt des Spiels allerdings leicht zu verzeihen, da das hart erpresste 25:9 im dritten Viertel für die Vorentscheidung gesorgt hatte. So konnten die Kaarster nach leichten Startschwierigkeiten letztlich doch noch einen standesgemäßen 83:51-Erfolg erringen.

 

Bereits diesen Sonntag geht es für die 1.Herren um 14.00 Uhr in Uerdingen weiter, gegen die sich das Shots-Team in der Vergangenheit stets schwer getan hat und sich von daher auch auswärts über Support jeglicher Art freuen würde.

0 Kommentare